Online Rechner

rechner_174

News Rechtsschutz

Nachrichten


Rechtsschutz für private Krankenversicherung Rechtsstreitigkeiten
Kostenlose Fragen an einen Rechtsanwalt Es kommt immer einmal wieder vor, dass
Nein, eine günstige Rechtsschutzversicherung muss keine Einschränkungen der
Berufsrechtsschutz
Berufsrechtsschutz – der Schutzschild in Sachen Arbeitsrecht
VerkehrsrechtsschutzBerufsrechtsschutz – der Schutzschild in Sachen Arbeitsrecht

Wohl jeder Mensch hat in seinem Umfeld jemanden, der schon einmal eine ungerechtfertigte Abmahnung bekommen hat, um seinen Lohn kämpfen musste oder eine Kündigung vom Arbeitgeber bekommen hat, die nicht den im Sozialplan getroffenen Regelungen entsprochen hat. Wer dann nicht in einer der Gewerkschaften organisiert ist, dem bleibt nur der Gang zu einem Fachanwalt, den er selbst bezahlen muss.

Anwaltshonorare richten sich immer nach dem Streitwert und der kann bei einer Kündigung schon mal einen Jahresbruttolohn umfassen. Dann wird es ordentlich teuer, wenn man nicht mit einem Berufsrechtsschutz rechtzeitig vorgesorgt hat. Der Berufsrechtsschutz greift überall dort, wo es zu rechtlichen Differenzen rund um einen Arbeitsvertrag und den sich daraus ergebenden Rechten und Pflichten für beide Vertragsparteien geht.

Allerdings wäre es verfehlt, sich darauf zu verlassen, dass man diese Rechtschutzversicherung zum Arbeitsrecht erst zu dem Zeitpunkt abschließt, zu dem ein konkreter Schadensfall auftritt. Das funktioniert nicht, weil man beim Berufsrechtsschutz wie bei jeder anderen Rechtschutzversicherung eine gewisse Wartezeit absolvieren muss, ehe die Gesellschaft die Deckungszusage für einen aktuell entstandenen Fall abgibt, wenn es für den Rechtsstreit eine berechtigte Aussicht auf Erfolg gibt.

Deshalb ist es wichtig, den Berufsrechtsschutz rechtzeitig zum Beispiel gleich hier abzuschließen, damit man im Falle des Falles die Wartezeit absolviert hat und die Kosten für den Rechtsstreit von der Versicherung übernommen werden können.